Gezwitscher der Großstadt

Benedikt Köhler hat sich für sein englischsprachiges Blog „Beautiful Data“ diverse Daten angeschaut, die eines eindeutig belegen: Berlin ist mit Abstand die Twitterhauptstadt des Landes. Daher – und das zu belegen ist die Absicht des Blogposts – habe Twitter auch folgerichtig Berlin als Sitz für seine Deutschlandzentrale gewählt; eine Standortwahl aufgrund der dazu zwingenden Datenlage. Köhler hat dabei die 25 größten deutschen Städte (von Aachen bis Wuppertal) unter verschiedenen Gesichtspunkten analysiert: die Zahl der Twitter-Nutzer, der Follower oder der Quantität an Tweets pro Stadt. Sein Resultat: Nur die drei deutschen Millionenstädte Berlin, Hamburg und München seien einigermaßen ernstzunehmende Twitter-Hochburgen, allen anderen Städten heftet Köhler die wenig schmeichelhaften Etiketten von „Twitter-Geisterstädten“ an. Jedoch finden Bochum, Düsseldorf und Stuttgart in einzelnen Kategorien eine lobende Erwähnung, was wieder ein wenig versöhnt…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *